Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Gemeindepraxis Beispiele Zusammenschlüsse

Beispiele Zusammenschlüsse

... und solche die es werden wollen

Bezirk Zürich

Kirchgemeinde Zürich

Stimmt die Kirchensynode zu, wird Zürich bald zur grössten Kirchgemeinde der Schweiz. Im Dezember 2017 schaut Andreas Hurter, Präsident des Reformierten Stadtverbands, schaut zurück auf übersprungene Hürden und vorwärts auf die letzten Meter der Zielgeraden – und darüber hinaus: Das Interview, entnommen dem notabene 10/2017.

Die Fortschritte auf dem Weg zum Zusammenschluss zur neuen Reformierten Kirche Zürich dokumentiert der Stadtverband Zürich hier. Für den 16. Januar 2018 wird die Abstimmung der Synode über den Antrag zum Zusammenschluss auf 1.1.2019 hin erwartet.

Die Kirchgemeinde Zürich formiert sich in Kirchenkreisen. Der Kirchenkreis 10 (Zürich-Höngg, Oberengstringen und Zürich-Wipkingen West) führt dazu eine Projekt-Webseite.

 

Bezirk Pfäffikon (ZH)

Turbenthal Wila

Die reformierten Kirchgemeinden Turbenthal und Wila möchten sich auf den 1.1.2019 zusammen schliessen. An diesem Prozess beteiligt das Projektteam alle Gemeindemitglieder auf mehrere Weisen. So fanden Herbst 2017 in beiden Kirchgemeinden Mitwirkungsanlässe statt. An ihnen wurden die Entwürfe für den Zusammenschlussvertrag, für die Kirchgemeindeordnung und der Begleitbrief zur Vernehmlassung diskutiert. Das letztgenannte Dokument skizziert, wie das zukünftige Gemeindeleben in den ersten gemeinsamen Jahren gestaltet werden soll. Die Resonanz war fast durchweg positiv.

Am 14. Januar 2018 schliesslich stimmten beide Kirchgemeinden erfolgreich über den Zusammenschluss (anhand des nunmehr finalisierten Zusammenschlussvertrags) und die neue gemeinsame (finalisierte) Kirchgemeindeordnung ab. Alle Unterlagen, die an den ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlungen zur Abstimmung und Information präsentiert wurden, finden Sie auf der Webseite der Kirchgemeinde Wila. - Mehr zum Prozessvorgehen sowie ein Interview mit beiden Kirchenpflegepräsidentinnen finden Sie im Artikel im Tössthaler vom 22.April 2017.

 

Bezirk Horgen

Horgen und Hirzel

Ab 1.1.2018 wird die Fusion der beiden Kirchgemeinden Horgen und Hirzel zur Kirchgemeinde Horgen rechtlich vollzogen. Hirzel wird dann ein Teil der erweiterten Kirchgemeinde Horgen sein. Den Prozess dieses Zusammenschlusses haben die Kirchgemeinden auf ihrer Webseite dokumentiert.

Paul Stämpfli ist Unternehmensberater in Hirzel und begleitet normalerweise Firmenübergaben. Er hat in seiner Kirchgemeinde die Fusion mit Horgen mitgestaltet. Das Porträt lesen Sie hier, zuerst veröffentlicht im notabene 3/2017.

 

Bezirk Horgen

Schönenberg-Hütten

Die ehemaligen Kirchgemeinden Schönenberg und Hütten haben sich auf 1.1.2018 hin zu "Schönenberg-Hütten" zusammen geschlossen. Ihrer neuen Webpräsenz kann man die gemeinsamen Aktivitäten entnehmen: http://www.ref-schoenenberg-huetten.ch/content/.


Bezirk Dielsdorf

Furttal

Die Vereinigung der Kirchgemeinden Buchs, Dällikon-Dänikon, Regensdorf zur Kirchgemeinde Furttal wurde einstimmig in der Synode vom November 2017 bewilligt. Die Kirchgemeinden schliessen sich auf 1.7.2018 zusammen.

Quelle: https://www.zhref.ch/organisation/news/kommt-ein-europaeischer-kirchentag-nach-zuerich

 

Bezirk Dielsdorf

Stadlerberg

Der Zusammenschluss der Kirchgemeinden Stadel und Bachs zur Kirchgemeinde Stadlerberg wurde einstimmig in der Synode vom November 2017 bewilligt. Die Kirchgemeinden schliessen sich auf 1.1.2018 zusammen. Ihre neue Webpräsenz gibt Auskunft über die Organisation und die laufenden Aktivitäten.

 

Bezirk Uster

Dübendorf-Schwerzenbach

Auf den 1.1.2018 hin haben sich beide Kirchgemeinden zusammen geschlossen, wie die gemeinsame Webpräsenz dokumentiert.

 

Bezirk Andelfingen

Altikon-Thalheim-Ellikon

Christian Bachmann und Christoph Bachmann erläutern im Gespräch mit dem Projektteam KirchGemeindePlus im September 2016, wie sich zunächst in 2010 Altikon mit Thalheim, und dann in 2013 mit Ellikon an der Thur zusammen geschlossen haben. Die Webpräsenz der neuen Kirchgemeinde "Altikon-Thalheim-Ellikon" gibt Auskunft über die Organisation und die laufenden Aktivitäten.

Die Kirchgemeinden Altikon-Thalheim-Ellikon, Dinhard, Rickenbach und Seuzach prüfen nun einen weiteren Zusammenschluss und starteten dazu im Januar 2018 eine neue Projektphase unter dem Namen "Winti-Nord": https://www.winti-nord.ch/bericht/236.

 

Bezirk Andelfingen

Flaachtal

Impressionen aus dem Fusionsfest April 2016

Erfahrungen aus dem Prozess, Gespräch mit dem Projektteam KirchGemeindePlus
August 2016

 

Bezirk Dielsdorf

Wehntal

Interview mit Walter Meili (Kirchenpflegepräsident während der Reform)
reformiert.wehntal, 4. April 2016

Walter Meili im Gespräch mit dem Projektteam KirchGemeindePlus
Juni 2016