Treffpunkt Garten

Ein Projekt der reformierten Kirchgemeinde Illnau-Effretikon

Story

Daniel Wartenweiler erzählt im Oktober 2019 (leicht aktualisiert im Dez. 2020):

„Durch unseren Treffpunkt Mittwoch kommen wir mit vielen Menschen mit Migrationshintergrund und mit Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen in Kontakt. Immer wieder wurde das Bedürfnis nach niederschwelligen Orten geäussert, wo Gemeinschaft gelebt wird und sich jeder nach seinen Möglichkeiten einbringen kann. Wir überlegten uns, was wir mit den bestehenden Ressourcen tun könnten. So starteten wir im April 2018 den Treffpunkt Garten als Pilot in einem ungenutzten Gartenareal hinter unserem Bürogebäude, einem alten Wohnhaus. Für eine Saison bearbeiteten wir gemeinsam den Garten. Im Sommer feierten wir mehrere Gartenfeste mit Musik und Tanz sowie einen Gartengottesdienst.

Gemeinsame Gartenarbeit

Im Oktober wuchs das Bedürfnis, sich über die Wintermonate weiter zu treffen. Die monatlichen Treffen vom Hagi21 begannen, einer informalen Gottesdienstfeier rund um einen Esstisch. Jeder bringt etwas aus seiner Kultur zum Essen mit, wir tauchen am Tisch in eine Jesus-Geschichte ein, spielen ein Theater oder diskutieren in kleinen Gruppen. Wir schliessen mit einem Gebetsritual und dem obligaten Dessert ab.

Der Pilot wurde als Erfolg angesehen und wir haben im Garten weitergearbeitet: Während der Gartensaison treffen sich jeden Donnerstag Nachmittag circa zehn bis fünfzehn Menschen dort mit anschliessender Kaffeerunde. Monatlich, jeweils an einem Freitagabend kommen etwa 30 Personen zum Hagi 21.

Auftrag

Wir sehen unseren Auftrag unter Menschen, die an irgendwelcher Form von Ausgrenzung leiden. Wir wollen Räume schaffen, wo Gastfreundschaft gelebt wird, Menschen sich beteiligen und was sie bewegt einbringen können. In der tragenden Gemeinschaft begegnen wir uns selbst, einander und Gott.

Töpfe bemahlen für Kräuterpflanzungen

Zielgruppen

  • Menschen, die sozial ausgegrenzt werden, einsam sind, oder am Rand der Gesellschaft stehen
  • Menschen mit Migrationshintergrund
  • Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen
  • Menschen, die von neuen Formen von Kirche träumen

Werte

  • Partizipation & Gemeinschaft ermöglichen:  Wir wollen Raum schaffen für gemeinsames Leben, Lernen und Teilen und einen Ort der kulturellen, sozialen, generationenübergreifenden Vielfalt entstehen lassen.
  • Lebens- & Experimentierraum schaffen: Wir wollen Freiräume schaffen, die gemeinsam gestaltet, erhalten und gepflegt werden und damit Orte der Teilhabe und Gemeinschaft ermöglichen.
  • Glauben leben & in Verantwortung wachsen: Wir wollen unserem Glauben in der Gemeinschaft Ausdruck geben, indem wir einander Freunde sind, einander ermutigen und tragen, zur Schöpfung Sorge tragen und unserem Vertrauen auf einen guten Gott Ausdruck geben.
Gartenernte

Vision

Wir träumen von einer tragenden, vielfältigen, multikulturellen Gemeinschaft, die inklusive Gastfreundschaft lebt. Wir träumen davon, dass Menschen einander tragen, in eine befreiende Gottesbeziehung finden, und ganzheitlich heil werden.

Tipps für Kirchgemeinden

Habt Mut zum Experimentieren! Nehmt die Nöte der Menschen um euch herum wahr, beginnt mit dem Wenigen (oder Vielen), das ihr habt, macht kleine Schritte, seid offen für Fehler… Und vor allem: versucht die Menschen zu lieben, die Gott euch über den Weg schickt. Ihr braucht kein grossartiges Konzept, keine aufwändige Infrastruktur oder viele finanzielle oder personelle Ressourcen. Beginnt im Kleinen und lasst Dinge organisch wachsen.

Zahlen und Fakten (Oktober 2019)

  • Trägerschaft: Ref. Kirche Illnau-Effretikon
  • Einbindung in die Kirchenstruktur: Der Treffpunkt Garten und das Hagi21 laufen als kirchliche Projekte in der Reformierten Kirche Illnau-Effretikon.
  • Verantwortung für Strategie: Kirchenpflege
  • Verantwortung für operative Umsetzung: Sozialdiakon
  • Angestellte (Berufsbezeichnungen mit %): Sozialdiakon 20% Arbeitszeit; Sozialdiakonin 5% Arbeitszeit
  • Anzahl engagierter Freiwillige: 4
  • Jahresbudget: 1’300 Fr.
  • Finanzierungsstrategie: Zur Zeit Finanzierung durch das Projektbudget der Kirchgemeinde.

Kontakt

Daniel Wartenweiler
E-Mail: daniel.wartenweiler@refilef.ch
Hagenacherstrasse 21
8307 Effretikon

Webseiten:
Treffpunkt Garten
Hagi21