Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Anmelden
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Glossar Auftrag & Nachfrage

Auftrag & Nachfrage

Auftrag ist Mission; Kirche ohne Mission ist nicht Kirche.

Wir haben einen Auftrag, den wir uns nicht selbst gegeben haben. Er geht uns voraus und ist älter als jede Kirche. Die Bibel erteilt ihn, zum Beispiel in Matthäus 28,16–20 mit dem so genannten Missionsbefehl: „Geht nun hin und macht alle Völker zu Jüngern …“ Die Tradition bekennt ihn, zum Beispiel im Reformierten Gesangbuch RG 263–265. Und die Kirchenordnung knüpft an beide an, zum Beispiel im Artikel 5.

Wir sind eine Kirche, weil wir einen Auftrag haben, Kirche mit einer Mission. Mission heisst Auftrag. Durch ihn sind wir Kirche. Durch ihn sind Menschen zur Gemeinschaft berufen; denn niemand allein ist sich selbst genug. Menschen fragen nach anderen Menschen. Das tun sie, weil sie ihren Lebenssinn nicht einfach in sich selbst finden. So fragen sie nach dem, was sie nicht selbst sind, nach dem, was sie nicht selbst machen können.

Menschen schaffen so täglich Nachfrage nach Sinn: Wieso bin ich da? Wo gehöre ich hin? Wie kann ich leben? Wozu geschieht, was geschieht? Erst in der Begegnung mit den Menschen verstehen wir besser, wer wir sind. Es gehört zu unserem Auftrag, diese Nachfrage nicht nur selbst zu formulieren, sondern von den Menschen zu hören. Wir meinen nicht das Muster von Angebot & Nachfrage. Das gilt für Unternehmen, für Waren, Angebote, Dienstleistungen. Das sind wir nicht. Auftrag & Nachfrage bestimmen die Logik unseres Denkens, Fühlens und Handelns, unseren Umgang mit Ressourcen, unser Sparen und Investieren. Zusammen mit andern, gemeinsam, als Kirche – um Kirche zu werden.

Was ist heute zu tun? Und wie können wir gleichzeitig dem biblischen Auftrag und der gegenwärtigen Nachfrage der Menschen gerecht werden?


Druckversion