Projekt Knonauer Amt

Ende Juni 2021 hat die Kirchensynode dem Zusammenschluss zur ref. Kirchgemeinde Knonauer Amt zugestimmt.

Im Juni 2021 wurde bekanntgegeben, dass die neu geschaffene Stelle als Kirchgemeindeschreiber ab Oktober 2021 besetzt werden konnte. Mehr.

Im März 2021 wurde in den Kirchgemeindeversammungen der neun beteiligten Gemeinden über die Kirchgemeindeordnung sowie über den Namen abgestimmt. Diese war bereits vom Kirchenrat vorgeprüft und als genehmigungsfähig deklariert worden. Der Urnenentscheid fiel pro «Knonauer Amt» aus. Nun steht noch die Zustimmung der Synode dazu aus.

Zur Historie: Zehn der 13 reformierten Kirchgemeinden im Bezirk Affoltern verhandelten seit Anfang 2018 über einen Zusammenschluss. Seither hat eine Kirchgemeinde ihre Bereitschaft, mitzumachen, zurückgezogen.

Eine Urnenabstimmung für die verbleibenen neun wurde am 27. September 2020 durchgeführt – mit dem überaus positiven Resultat, dass in allen Kirchgemeinden die Mehrheit der Stimmberechtigten dem Vertrag zustimmten. Mehr dazu.

Wie sich dieser Urnenentscheid anfühlt und was die nächsten Schritte sind, erzählt Sonja Kilchmann aus dem Projektteam KirchGemeindePlus. Mehr dazu.

Zwischenzeitlich hat sich der Namensvorschlag für die neue Kirchgemeinde geändert: Von Säuliamt hin zu Knonauer Amt.

… weitere Informationen